Wetten mit dem 1-3-2-6-System in Online Casinos

Article Image

02.11.2020

Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade eine fantastische Hand beim Blackjack gespielt und können nun einen ansehnlichen Gewinn einstreichen. Aber was nun? Den Casino-Gewinn einstecken und den Erfolg auf sich beruhen lassen? Oder lieber ein Risiko eingehen und das gewonnene Echtgeld neu einsetzen? Während manche Spieler auf ihr Bauchgefühl hören, gibt es andere, die sich lieber an einer bestimmten Gewinnstrategie orientieren, was die Einsätze und die Erhöhungen angeht.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit unterschiedlichen Herangehensweisen an Glücksspiele. In diesem Artikel soll das 1-3-2-6 System im Vordergrund stehen: eine Strategie, die auf positive Progression setzt, also die Erhöhung des Einsatzes nach einem Gewinn. Wir erklären Ihnen, was es mit dem Namen dieser Wettstrategie auf sich hat und untersuchen die Pro- und Contra-Argumente, die das System mit sich bringt. Abschließend stehen vier beliebte Casino-Spiele im Fokus, bei denen Sie das 1-3-2-6 System anwenden können. Wir erklären Ihnen, auf welche Weise das funktioniert und was Sie bei den einzelnen Spielen beachten müssen.

Wie das 1-3-2-6 System funktioniert

Das 1-3-2-6 System ist ein System, das auf positiver Progression basiert und damit in einer Reihe mit anderen Strategien wie Paroli oder Parlay steht, bei denen Sie Ihren Einsatz erhöhen, wenn Sie gewonnen haben. Doch während Sie bei vergleichbaren Systemen derselben Art Ihren Einsatz immer nach gleichem Muster erhöhen (beispielsweise durch Verdopplung), müssen Sie beim Wetten mit dem 1-3-2-6 System genau darauf achten, nach einem bestimmten Prinzip vorzugehen.

Dieses Prinzip ist es, was sich hinter der Zahlenreihe 1 3 2 6 versteckt, denn hierbei handelt es sich um die einzelnen Schritte an Erhöhungen nach jeder Gewinnrunde. Voraussetzung für die vollständige Umsetzung ist natürlich, dass Sie auch viermal hintereinander gewinnen - was in manchen Fällen nicht so einfach ist. Doch schauen wir uns die Systematik der 1-3-2-6 Strategie im Detail an.

Die grundlegende Anwendung beim 1-3-2-6 System

Die Annahme dieser Strategie ist, dass Sie viermal hintereinander gewinnen und in jeder Runde Ihre Einsätze anpassen, gestaffelt nach einer bestimmten Sequenz. Dafür stehen die Ziffern 1, 3, 2 und 6. Sie erhöhen Ihre Einsätze jedoch nur, wenn Sie gewinnen. Mithilfe dieses Systems können Sie in der Tat einen hohen Echtgeld-Gewinn erzielen und sogar dann noch mit einem finanziellen Plus aus dem Glücksspiel gehen, wenn Sie nicht alle vier Runden hintereinander gewonnen haben. Erfreulicherweise ist also das Risiko, das Sie eingehen, nicht so hoch wie vielleicht bei anderen Wettstrategien. Wichtig zu beachten ist, dass das 1-3-2-6 System bei 1:1 Wetten ideal funktioniert, bei denen eine 50% Chance auf einen Sieg besteht. Das hilft außerdem, den Überblick zu behalten und die einzelnen Schritte nachzuvollziehen.

Nehmen wir nun an, dass Sie gerade Roulette spielen und auf eine einfache Chance setzen wollen. Sie bestimmen nun einen Basiseinsatz, der für Ihr kommendes Spiel als eine Grundeinheit gilt. Sie gehen mit einem Starteinsatz von 5€ ins Spiel.

Im Idealfall wird Ihr Spiel nach dem 1-3-2-6 Prinzip folgendermaßen verlaufen:

    1. 💶 Der erste Einsatz ist Ihre Grundeinheit, in diesem Fall 5€. („1“)

    2. 💶 Sie gewinnen und erhalten 10€. Im zweiten Schritt setzen Sie das 3-fache Ihrer Grundeinheit, also 3 x 5€ = 15€. („3")

    3. 💶 Sie gewinnen und erhalten 30€. Im dritten Schritt setzen Sie das 2-fache Ihrer Grundeinheit, also 2 x 5€ = 10€. („2“)

    4. 💶 Sie gewinnen und erhalten 20€. Im letzten Schritt setzen Sie das 6-fache Ihrer Grundeinheit, also 6 x 5€ = 30€. („6“).

    5. 💶 Sie gewinnen und erhalten 60€.

Die Sequenz ist damit beendet. Möchten Sie weiterspielen, beginnen Sie wieder von vorne mit dem Einsatz einer einzigen Grundeinheit. So gehen Sie auch vor, wenn Sie inmitten der Sequenz verlieren. Konkret würde das im obigen Beispiel bedeuten: Sie setzen im dritten Schritt das Doppelte Ihrer Grundeinheit (10€), aber verlieren. Danach beginnen Sie die nächste Runde wieder mit dem Ausgangsbetrag (5€).

Das Spiel mit der 1 3 2 6 Strategie ist vor allem deshalb so beliebt, weil das Risiko im Gegensatz zu anderen Wettsystemen relativ niedrig bleibt. Sollten Sie vor der letzten Erhöhung verlieren, haben Sie sogar noch einen kleinen Gewinn gemacht. Verlieren Sie hingegen nach der 6-fachen Erhöhung, so mag das im ersten Moment nach einer sehr hohen Niederlage klingen, doch tatsächlich erzielen Sie jetzt gar keinen Verlust, sondern gehen immerhin mit einem ausgeglichenen Konto nach Hause. Und geht das Spiel komplett gut aus, ist die Gewinnsumme umso attraktiver.

Die einzelnen Möglichkeiten der Viererkette bis zum jeweiligen Ende der Sequenz durch eine Niederlage finden Sie hier noch einmal in der Übersicht:

♠️ 1. Runde („1“)♥️ 2. Runde („3“)♥️ 3. Runde („2“)♣️ 4. Runde („6“)💰 Ergebnis
GewinnNiederlage2-facher Basiseinsatz verloren
GewinnGewinnNiederlage4-facher Basiseinsatz gewonnen
GewinnGewinnGewinnNiederlageKonto ausgeglichen
GewinnGewinnGewinnGewinn12-facher Basiseinsatz gewonnen

Für welche Spieler sich das 1-3-2-6 System am besten eignet

Es gibt die unterschiedlichsten Spielertypen: während manche das Ziel haben, schnell eine Menge Geld zu verdienen, setzen andere nur wenig ein und wollen das Spiel genießen. Es gibt Spieler, denen es egal ist, ob Sie Verluste machen, und andere, die ganz genau die Einnahmen und Ausgaben im Auge behalten. Für jeden dieser Spieler gibt es passende Wettsysteme, die unterschiedliche Ziele haben.

Beim 1-3-2-6 System geht es nicht vorrangig darum, in kürzester Zeit möglichst viel Echtgeld zu verdienen. Spieler, die also lieber aufs Ganze gehen und das Risiko nicht scheuen, sollten vielleicht lieber ein anderes Prinzip wählen. Doch für Gelegenheitsspieler und vor allem Einsteiger ist die 1 3 2 6 Strategie eine gute Möglichkeit, denn:

Mit dem 1-3-2-6 System…

  • …strukturieren und kontrollieren Sie Ihr Spiel. ✔️
  • …können Sie eine ansehnliche Summe gewinnen. ✔️
  • …gehen Sie kein allzu großes Risiko ein. ✔️

Sie können also relativ entspannt in das Spiel starten und müssen sich wenig Gedanken um einen hohen Verlust machen, vor allem, wenn Sie einen niedrigen Basiseinsatz wählen. Zudem können Anfänger gut den Überblick behalten, da das System eine klare Struktur hat. Nach vier aufeinanderfolgenden Gewinnen sollten Sie deshalb Ihren Profit einstecken und - wenn Sie weiterspielen wollen - von vorne beginnen. Fordern Sie Ihr glückliches Händchen nicht zu einer fünften Runde heraus, denn wenn Sie dort verlieren, erreichen Sie keinen Kontoausgleich mehr, sondern gehen mit einem Verlust nach Hause.

Im nächsten Abschnitt wollen wir noch einmal genauer auf die Vorteile und Nachteile des Systems eingehen und uns ansehen, wie diese im Vergleich zu anderen Strategien abschneiden.

Vorteile und Nachteile der 1-3-2-6 Strategie

Natürlich ist das Wetten mit dem 1-3-2-6 System nicht nur für Einsteiger geeignet, sondern kann je nach Lust und Laune angewendet werden. Beherrschen Sie verschiedene Strategien, haben Sie den Vorteil, dass Sie je nach Casinospiel oder Ihren Zielvorstellungen immer die passende Strategie wählen können. Aber um ein Wettsystem auch sicher einsetzen zu können, müssen Sie die Stärken und Schwächen der einzelnen Systeme kennen. Dann können Sie eine gut überlegte Entscheidung treffen und Ihre Einsätze entsprechend der gewählten Strategie anpassen.

Bei Systemen mit positiver Progression wird häufig das Martingale System als Gegenstück genannt, da es eines der bekanntesten Systeme mit negativer Progression ist: das bedeutet, dass Sie den Einsatz erhöhen, sobald Sie verlieren. Dieses Vorgehen steht im Gegensatz zur 1 3 2 6 Strategie und anderen positiven Strategien wie Parlay oder Paroli. Aber wie genau unterscheiden sich diese Systeme voneinander?

Zuerst einmal wollen wir die Pro- und Contra-Argumente zum 1-3-2-6 System zusammenfassen:

Stärken des 1-3-2-6 SystemsSchwächen des 1-3-2-6 Systems
👍 Klarer Anfang und klares Ende durch Vierer-Sequenz👎 System verringert den Hausvorteil nicht
👍 Verluste bleiben im Rahmen und können sogar komplett ausgeglichen werden👎 Bei schnell wiederkehrender bzw. anhaltender Pechsträhne hohe Einsatzsumme nötig
👍 Geringeres Risiko als bei vergleichbaren Systemen
👍 Funktioniert auch mit kleinen Einsätzen gut

Andere Wettsysteme mögen höhere Gewinnmöglichkeiten bieten, indem Einsätze verdoppelt werden, doch dabei müssen Sie bedenken, dass Sie in so einem Fall auch deutlich mehr verlieren können. Bei der Martingale Strategie beispielsweise können Sie zwar nach einiger Zeit viel gewinnen, doch im schlimmsten Fall verlieren Sie vorher schon so viel Geld, dass Sie den Verlust nicht mehr ausgleichen können oder aufgrund des Tischlimits nicht mehr weiterspielen dürfen. Außerdem benötigen Sie für die Umsetzung ein Finanzpolster, das Ihnen das vielfache Erhöhen überhaupt erst ermöglicht.

Bei anderen positiven Systemen wie Paroli riskieren Sie ebenfalls mehr, da Sie stets Ihren Einsatz verdoppeln und damit - im wahrsten Sinne des Wortes - bei jeder Runde mehr auf dem Spiel steht. Beim 1-3-2-6 System bleibt das Risiko vor allem deshalb überschaubar, weil Sie zwischen dem zweiten und dem dritten Schritt den Einsatz kurzzeitig verringern, nämlich vom 3-fachen auf das 2-fache. Und wie sie bereits im oberen Teil des Artikels gesehen haben, reichen zwei aufeinanderfolgende Gewinne bereits, um einen Profit zu erzielen. Anstatt langfristig auf eine vierfache Progression zu setzen, könnten Sie auch auf kürzere Ketten von zwei Siegen setzen, um am Ende ein finanzielles Plus zu erreichen.

Wie Sie die 1-3-2-6 Strategie am besten für einzelne Glücksspiele einsetzen und was Sie bei den Besonderheiten der Casinospiele beachten sollten, erfahren Sie im letzten Teil des Artikels. Wir werfen einen Blick auf die Anwendung des Wettsystems für Blackjack, Roulette, Baccarat und Craps.

Das 1-3-2-6 System im Blackjack

Blackjack von Play'n GOBlackjack von Play'n GO

Im Gegensatz zu anderen Casinospielen gestaltet es sich etwas komplizierter, das System im Blackjack anzuwenden. Während es im Roulette zum Beispiel möglich ist, auf eine einfache Chance mit einer 1:1 Auszahlung zu setzen, steht die Quote beim Blackjack am Anfang nicht direkt fest. Falls Sie beispielsweise einen Blackjack landen, ergibt sich eine Auszahlungsquote von 3:2. Dennoch ist es mit etwas Übung und Konzentration möglich, das 1-3-2-6 System im Blackjack anzuwenden.

Sie folgen grundsätzlich dem Prinzip der Wettstrategie und entscheiden sich am Anfang für eine Grundeinheit, die Sie setzen. Gewinnen Sie, legen Sie den Gewinn zur Seite und setzen der Sequenz entsprechend das 3-fache Ihres Grundeinsatzes. Kommt Ihnen eine Niederlage dazwischen, beginnen Sie auch hier wieder von vorne.

Es ist auf jeden Fall auch beim Blackjack möglich, die 1-3-2-6 Wettstrategie zu verfolgen, jedoch müssen Sie sich auch gut überlegen, welche interne Blackjack Gewinnstrategie Sie nutzen: ob „Double Down“ oder Hände per „Split“ teilen sind Vorgehensweisen, bei denen Sie sich gut auskennen sollten, bevor Sie diese innerhalb eines Wettsystems anwenden.


Das könnte Sie auch interessieren:


Ansonsten ist Blackjack ein ideales Spiel, um überhaupt eine Wettstrategie auszuprobieren, da der Hausvorteil hier mithilfe der Blackjack Grundstrategie auf ein Minimum reduziert werden kann. Bedenken Sie jedoch, dass auch hier mehrere Niederlagen aufeinander folgen können und Geduld und Konzentration gefragt sind, um erfolgreich zu sein.

Das 1-3-2-6 System beim Roulette

European Roulette von NetEntEuropean Roulette von NetEnt

Beim Roulette das 1-3-2-6 System anzuwenden ist unproblematisch, da Sie gleich verschiedene Möglichkeiten haben, auf einfache Chancen zu setzen, wie Ungerade/Gerade oder Rot/Schwarz. Mit diesen Wetten können Sie strikt der Zahlensequenz folgen, die das System vorgibt.

Wählen Sie zum Beispiel 10€ als Grundeinheit, so ist dies auch Ihr erster Einsatz. Die folgenden Einsätze (vorausgesetzt, Sie gewinnen) wären dementsprechend 30€, 20€ und 60€. Möchten Sie lieber ein höheres Risiko eingehen und wählen 20€ als Grundeinheit, würden die vier Einsätze wie folgt lauten: 20€, 60€, 40€ und 120€.

Es ist trotz der Einfachheit des Systems wichtig, dass Sie den Überblick behalten und den Grundeinsatz nicht zu hoch festlegen. Möchten Sie das Risiko noch weiter drosseln, dann beginnen Sie diese Gewinnstrategie schon nach zwei erfolgreichen Durchgängen von vorne, so haben Sie immerhin einen Gewinn verbucht - schließlich sind zwei positive Progressionen immerhin wahrscheinlicher als vier.

Das 1-3-2-6 System für Baccarat

Baccarat von iSoftBetBaccarat von iSoftBet

Beim Baccarat verhält es sich ähnlich wie beim Blackjack, da die Auszahlungsquoten hier stark variieren und außerdem eine Provision von 5% für das Setzen auf den Dealer anfällt. Zudem unterscheiden sich auch die Wahrscheinlichkeiten für die Spielausgänge deutlich; die Chancen auf ein Unentschieden stehen zum Beispiel bei 9,53% mit einer Auszahlungsquote von 8:1. Für diese Variante besitzt das Casino einen Hausvorteil von 14,3% - bei der Anwendung unserer Wettstrategie dürfte diese Wette also nicht die erste Wahl sein.

Dennoch ist es natürlich auch hier möglich, nach dem 1-3-2-6 System vorzugehen und die Einsätze entsprechend anzupassen, um die Gewinne zu erhöhen. Doch beim Baccarat müssen Sie geduldig sein und sollten ein kleines finanzielles Polster mitbringen, falls mehrere Niederlagen hintereinander Sie dazu zwingen, mit dem System immer wieder von vorn zu beginnen. Setzen Sie am besten auf das Blatt der Bank. Es kommt nämlich einer 1:1 Wette am nächsten, da die 5%-ige Provision hier greifen würde und die tatsächliche Quote also bei 0,95:1 liegt. Mit dieser Wette können Sie das 1-3-2-6 System also auch beim Baccarat am besten praktisch umsetzen.

Das 1-3-2-6 System bei Craps

Craps von Quickfire/MicrogamingCraps von Quickfire/Microgaming

Craps ist ein spannendes Würfelspiel, das Ihnen viele variantenreiche Chancen bietet. Bevor Sie sich an ein Spiel wagen, sollten Sie über die vielen Wettmöglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten Bescheid wissen und die Quoten der einzelnen Wetten kennen. Am besten für die Nutzung der 1 3 2 6 Strategie geeignet sind auch beim Craps die Wetten mit einer 1:1 Auszahlung. Dazu gehört die „Don’t Pass“-Wette (mit einem sehr niedrigen Hausvorteil von nur 1,36%) und die „Pass“-Wette (mit einem ebenfalls niedrigen Vorteil von 1,41%). Hier können Sie nach dem bekannten Schema Ihren Basiseinsatz wählen und im Gewinnfall nach dem System anpassen.

Bei anderen Wetten, die Craps bietet, wird es schwieriger, sich nach dem 1-3-2-6 System zu richten. Zwar macht es eine Menge Spaß, verschiedene Wettmöglichkeiten auszuprobieren, doch ein Wettsystem, das für 1:1 Quoten ausgelegt ist, eignet sich dafür weniger. Schließlich gibt es beim Craps Wetten, bei denen die Hausvorteile entweder recht hoch liegen (zum Beispiel „Any 7“ mit 16,67% oder „Craps“ mit 11,11%) oder bei denen sich andere Faktoren stark unterscheiden wie bei der „Place“-Wette: hier variieren sowohl Hausvorteile, Wahrscheinlichkeiten und Quoten je nach geworfener Augenzahl.


Wenn Sie bereit sind, sich an dieser Strategie zu versuchen, um Ihren Casino-Gewinn zu optimieren, dann besuchen Sie eines unserer empfohlenen Online-Casinos in Österreich!

Casino-AnbieterBonusangebotErfahrungen
1

100% Willkommensbonus bis zu 250€ + 100 Bonusspiele

*Gilt nur für Neukunden/innen. Anmeldung nötig. 100% Bonus bis zu 250€ auf die 1. Einzahlung von mind. 20€. Bis zu 25 Bonusspiele je auf die 2., 3. und 4. Einzahlung; mind. Einzahlung: 20€. Umsatzbedingungen für Boni gelten. Alle Bonusspiele gelten nur für 9 Masks of Fire, 9 Pots of Gold, Ruby Casino Queen, Fortunium, Deco Diamonds. Weitere Konditionen gelten

2

100% Willkommenspaket bis zu 500€ + 120 Freispiele

18+. Es gelten die AGB.

3

100% Willkommensbonus bis zu 500€ + 50 Freispiele

18+. Geschäftsbedingungen gelten. Verantwortungsbewusstes Spielen. gamblingtherapy.org | Ungenutzte Boni / Freispiele verfallen nach 30 Tagen.Gewinne aus Bonusspins sind auf 100 € begrenzt. Es gelten die AGB und die Standard-Aktionsbedingungen von Casimba.