Top-Sportler aus Österreich, die auch im Casino glänzen könnten

Article Image

19.02.2018

Vom Sportstar zum Pokerstar - diese Vorstellung ist gar nicht aus der Luft gegriffen, denn so manche Athleten haben durchaus das Zeug dazu. Schaut man näher hin, haben einige sogar ihre Sportschuhe an den Nagel gehängt, weil ihnen die Welt des Pokerns noch mehr Erfolg zuteilwerden ließ.

Wir werfen einen Blick auf österreichische Sportgrößen, die wir uns auch gut am Spieltisch vorstellen könnten. Sei es, weil sie die entsprechende Geduld aufweisen, mit ihrer professionellen Grundeinstellung überzeugen oder ihr scharfes Kalkül und ihre Übersicht auch in der internationalen Pokerwelt gewinnbringend einsetzen könnten - oder sogar bereits einsetzen.

Jakob Pöltl

 Jakob Pöltl

Mit seinen 2,13 m Körpergröße war Jakob Pöltl schon immer eine Ausnahmeerscheinung. Schon mit 15 Jahren ging er in der 2. Bundesliga für die Vienna D.C. Timberwolves auf Korbjagd und wurde beim Club in Wien-Donaustadt groß. Als 20-Jähriger schaffte es der Wiener 2016 als erster Österreicher überhaupt in die nordamerikanische National Basketball Association (NBA).

Unsere Prognose: Pöltls Erfolge sind Ergebnisse harten Trainings. Aufgrund seiner professionellen Arbeitseinstellung, aber auch seiner Bescheidenheit könnten wir uns Pöltl auch an einem Spieltisch im Casino vorstellen. An Überblick dürfte es dem Hünen dort jedenfalls nicht mangeln…

Philipp Schörghofer

 Philipp Schörghofer

Der Skirennläufer und Riesenslalom-Spezialist Philipp Schörghofer hat einen reich gefüllten Vitrinenschrank. Seine bis dato größten Erfolge sind ein Weltcupsieg, Gold beim WM-Mannschaftswettbewerb 2013 und 2015, Silber im Mannschaftswettbewerb sowie Bronze im Riesenslalom bei der WM 2011.

Unsere Prognose: Der Salzburger bringt Eigenschaften mit, die ein erfolgreicher Pokerspieler ins Spiel bringen muss - Siegeswillen, Pokerface und ein gutes Gefühl für die jeweilige Situation. Dass er seinen Helm mit einem Pik-Ass geschmückt hat, lässt erkennen, dass er dem Kartenspiel gegenüber nicht abgeneigt ist.

Anna Gasser

 Anna Gasser

Die in Villach geborene Snowboarderin Anna Gasser trainierte zunächst in der Disziplin Kunstturnen. Ihre internationale Snowboard-Karriere begann 2011/12 während der TTR World Snowboard Tour. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi erreichte sie den 10. Rang, bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg errang sie Silber. 2017 wurde die 26-Jährige in Österreich als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Unser Urteil: Jemand wie Gasser, die sich selbst als mutig, großzügig und aufgeschlossen beschreibt, könnte sich auch im Casino als Shootingstar erweisen. Da Anna Gasser ihren rasanten Aufstieg auf ihr gutes Körpergefühl und ihre Entschlossenheit zurückführt, könnte ihr zumindest letztere auch zum Erfolg am Spieltisch verhelfen.

Ismael Bojang

 Ismael Bojang

Der in der Hansestadt Hamburg geborene Ismael Colin Bojang hat seinen Wohnsitz seit 2012 in der österreichischen Hauptstadt Wien. Als Jugendlicher gehörte der heute 29-Jährige gambischer Herkunft als Torwart zum Kader der U-17-Fußballnationalmannschaft Gambias, die 2005 und 2009 Afrikameister wurde.

Coolness und Cleverness bewies Bojang aber nicht nur auf dem Fußballplatz. Tatsächlich nimmt er bereits seit 2008 auch an renommierten Live-Pokerturnieren teil. Im März 2009 schaffte er es beim Main Event der European Poker Tour in Dortmund erstmals in die Geldränge. Bis heute hat der Wahl-Wiener bei Live-Turnieren Preisgelder in Höhe von mehr als 2,5 Millionen US-Dollar kassiert.

Ivo Donev

 Ivo Donev

Der diplomierte Schachtrainer erreichte 1990 in Österreich bei den Dornbirn-Open den 3. Platz. Fortan lebte er in Vorarlberg als Schachprofi, trainierte die österreichische Jugend-Nationalmannschaft und spielte u. a. bei Inter Salzburg in der Staatsliga A.

Zum Poker kam Donev, nachdem er an seinem Computer mit Pokerprogrammen geübt hatte. Mittlerweile hat er über 2 Millionen US-Dollar Preisgelder gesammelt und ist damit nach Thomas Mühlöcker zweiterfolgreichster österreichischer Pokerspieler.

Josef "Pepi" Klinger

 Josef Klinger

Der österreichische Schachgroßmeister Josef "Pepi" Klinger war in den 1980er Jahren landesweit die Nr. 1 am Spielbrett. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1985 errang er Bronze und gewann im gleichen Jahr und 1993 erneut die österreichische Staatsmeisterschaft.

Mitte der 1990er Jahre beendete Klinger seine erfolgreiche Schachkarriere und wurde professioneller Pokerspieler. Geduld, Übersicht und strategisches Denken brachten ihm auch hier Erfolg. Allein zwischen 1995 und 2010 kassierte er bei offiziellen Pokerturnieren fast 1,8 Millionen US-Dollar Siegprämien.

Markus Rogan

 Markus Rogan

Der Wiener Markus Rogan ist mit insgesamt 34 errungenen Medaillen erfolgreichster österreichischer Schwimmer aller Zeiten. Bei den Olympischen Spielen 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen holte er als 22-Jähriger mit Silber die erste Medaille für Österreich seit 1912.

Unsere Prognose: Der Wiener hat in unseren Augen das Potential, sich auch am Spieltisch zu behaupten. Die hohe Motivation, die durchgängige Konzentration und Anspannung, der unbedingte Siegeswillen, die Bereitschaft, immerfort an sich zu arbeiten - alles Eigenschaften, die Markus Rogan auch am Spieltisch zugutekommen könnten.

 
Empfohlene Casinos
Casino-AnbieterBonusangebotBewertung
100% bis zu 250€ Bonus + 120 Freispiele + 20 Freispiele bei Anmeldung
9.9
Bewertung lesen

200% bis zu 400€ + 20 Freispiele + 10€ ohne Einzahlung
9.7
Bewertung lesen

200% bis zu 500€ auf Ihre erste Einzahlung + 50 Freispiele auf Book of Dead
9.6
Bewertung lesen