Diese 5 historischen Wahrzeichen gibt es dank Lotterien

Article Image

05.11.2018

Überall auf der Welt gibt es beeindruckende und prächtige Bauwerke, für die es sich zu reisen lohnt. Ob Sie auf der Millenium Bridge in London stehen, die Freiheitsstatue bewundern oder sich vorstellen, wie es war, als Gladiator im Kolloseum gekämpft haben zu müssen – hinter diesen Wahrzeichen stecken oft aufregende Geschichten.

Was Sie vielleicht nicht wussten: All diese Bauwerke hätten nicht ohne die Lotterie gebaut werden können. Hier finden Sie eine Liste der weltberühmten Sehenswürdigkeiten, die durch das Glücksspiel finanziert wurden.

Die Chinesische Mauer

Die chinesische Mauer

Die chinesische Mauer wird als eines der sieben Weltwunder angesehen und ist damit ein mächtiges Wahrzeichen des Landes. Ursprünglich wurde sie während der Qin-Dynastie erbaut, um Plünderer aus dem Norden davon abzuhalten, das Land zu erobern.

Mit ihren über 21 000 km ist sie so gewaltig, dass es sogar zu einem Mythos geworden ist, dass man sie vom Weltall aus sehen kann. Das entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Wahr ist jedoch der Fakt, dass es dieses Monument nur wegen der Lotterie gibt.

Tatsächlich belegt historische Literatur, dass das Budget für das Projekt einen kritischen Punkt erreichte, weil gleichzeitig Kriege finanziert werden mussten. Es wird gesagt, dass unter der Herrschaft von Cheung Leung in der Han-Dynastie der Kaiser und seine Ratgeber entschieden, eine nationale Lotterie auf Grundlage des Spiels Keno zu starten. Das Spiel erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit in Online-Casinos.

Obwohl angenommen wird, dass die erste vollständige Mauer um 221 v. Chr. fertiggestellt wurde und der Bau über 20 Jahre dauerte, hinterließen Herrscher ihr eigenes Vermächtnis auf dem Gebäude. Sie koppelten die Bauteile miteinander und es entstand der beeindruckende Anblick, den wir heute sehen.

Seit die Lotterie das berühmte Wahrzeichen errichtete, wurde sie auch zur Finanzierung weiterer Projekte in China genutzt. Darunter fallen Kriege, neue Gebäude und die kontinuierliche Instandhaltung der Mauer selbst.

Die Freiheitsstatue

Freiheitsstatue in New York

Die Freiheitsstatue ist eines der beachtlichsten Monumente der modernen Welt. Mit der beeindruckenden Anzahl von über 4 Millionen Besuchern pro Jahr ist sie eine der Top 50 Touristenattraktionen des Planeten. Kaum zu glauben, dass die Statue vielleicht im Bauschutt liegen geblieben wäre, wenn eine Lotterie nicht bei der Finanzierung ausgeholfen hätte.

Das Projekt, die mächtige Statue zu bauen, war extrem teuer und von logistischen Problemen geplagt. Sie wurde in zwei Etappen gebaut und finanziert: zum einen der Bau der Statue selbst in Frankreich und zum anderen die Errichtung des Fundaments in Amerika sowie die Verschiffung.

Schon 1875 begannen die Franzosen mit der Geldbeschaffung, aber bis 1880 waren die geplanten Kosten des Projekts bereits um mehr als das Doppelte gestiegen und erreichten eine Million Franken. Die Franzosen wollten natürlich nicht wie eine Nation aussehen, die ihre Versprechen nicht erfüllen kann, und sie begannen verzweifelt mit weiteren Spendenaktionen.

Der Kopf der Statue wurde im Zuge dessen u.a. in der Weltausstellung in Paris präsentiert. Letztendlich rettete die Schaffung einer nationalen Lotterie das Projekt und ermöglichte den Versand in die USA.

Zu den Preisen der französischen Lotterie zählten teure Gemälde und andere Kunstwerke. Es wird angenommen, dass die Kosten für den Bau des Grundgerüsts genauso hoch waren wie für das beeindurckende Wahrzeichen selbst. Dieses wurde durch eine Reihe von Initiativen in den Vereinigten Staaten finanziert, aber wohl nicht durch eine Lotterie.

London's Millennium Bridge

Millenium Bridge in London

Die berühmte Millennium Bridge in London wurde geschaffen, um das Jahr 2000 mit einem atemberaubenden Stahlkunstdesign zu feiern. Das Projekt wurde vom Heritage Lottery Fund finanziert, der Teil der nationalen Lotterie ist.

Unglücklicherweise wurde die Brücke bei ihrer ersten Eröffnung dafür berüchtigt, dass sie ständig wackelte und war eine Zeit lang als Wobbly Bridge bekannt. Zum Glück wurde sie überarbeitet, um ihr strukturelle Integrität zu verleihen. Heute ist sie ein Wahrzeichen von London, das eine Überquerung wert ist.

Das Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom

Das Kolosseum ist ein prächtiges Denkmal, das eines der neuen sieben Weltwunder geblieben ist. Das verdankt es stetiger Finanzierung durch Lotterien während seiner gesamten Lebensdauer. Tatsächlich hat der römische Kaiser Augustus eine Lotterie ins Leben gerufen, um nach kostspieligen Bürgerkriegen Geld von den „Plebejern“ zu erhalten – Geld, das für die Finanzierung neuer Straßen sowie des Kolosseums genutzt wurde.

In den letzten Jahren hat die schwache wirtschaftliche Lage in Italien dazu geführt, dass Steuern und Lotteriefinanzierungen bereitgestellt wurden, um den alternden Riesen mit einer Geldspritze von 18 Millionen Euro vor dem Zerfall zu bewahren. Weitere 25 Millionen Euro wurden vom italienischen Mode-Mogul Diego Della Valle gespendet.

Kein Wunder, dass die Lotteriefinanzierung in Italien so gut funktioniert: Das Land gehört nämlich zu den Top 10 Glücksspiel-Nationen Europas.

Wahrzeichen des kolonialen Amerikas

Faneuil Hall in Boston

Ein Großteil der neuen Welt wurde mit Geld aus Lotterien erbaut. König James I schuf eine Lotterie, um die Jamestown Colony, die erste englische Kolonie Amerikas, zu finanzieren. In ähnlicher Weise wurde die Faneuil Hall in Boston, die als „Wiege der Freiheit“ bekannt ist, nach einem Brand 1761 unter Verwendung einer staatlichen Lotterie wieder aufgebaut.

Tatsächlich wurde ein Großteil der Stadt Washington DC 1823 mit der Grand National Lottery rekonstruiert. Es gab aber einen kleinen Rückschlag: Als der Gewinner den Jackpot von 100 000 US-Dollar in Anspruch nehmen wollte, flohen die Organisatoren der Lotterie mit dem Geld und zwangen die Regierung des Bundesstaats, den Preis zu zahlen.

Tausende von modernen und antiken Wahrzeichen auf der ganzen Welt stehen heute dank der Lotteriefinanzierung. Wenn Sie also bei den Österreichischen Lotterien spielen, haben Sie nicht nur die Chance darauf, Millionär zu werden – Sie können auch zu Traditionsprojekten beitragen, die Jahrhunderte überdauern.

Wenn Sie jedoch erst einmal nur Casino-Luft schnuppern und kein Geld ausgeben wollen, wie wäre es, wenn Sie kostenlose Slots auf unserer Seite ausprobieren?